38-Jähriger belästigt eine Gruppe Jugendlicher und versuchte ein Handy zu entwenden

Symbolbild

WALLERSDORF, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Bereits am Freitag, 05.10.2018, kam es gegen 21.15 Uhr auf einem Spielplatz im Sebastianiweg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 38-Jährigen und einer Gruppe Jugendlicher.





Zunächst bat der erheblich alkoholisierte 38-jährige Mann einen 16-Jährigen aus der Gruppe, ob er mit dessen Handy telefonieren dürfe. Der 16-Jährige lehnte jedoch ab, worauf ihm der Mann das Telefon abgenommen hat und damit wegging. Anschließend schubste er den Jugendlichen zur Seite und warf ihm kurzerhand eine Bierdose ins Gesicht, der 16-Jährige wurde dabei leicht verletzt.



Nach einer kurzer Verfolgung stellte der 16-Jährige den Flüchtigen und konnte ihm das zuvor entwendete Handy wieder abnehmen. Ein 15- und 14-jähriges Mädchen aus der Gruppe belästigte der Mann schließlich noch in sexueller Weise, indem er eines der Mädchen gegen ihren Willen küsste und das andere Mädchen u. a. an das Gesäß fasste.




Der 38-jährige Mann, der nach Vorfall zunächst flüchtete, konnte durch eine Polizeistreife wenig später in Gewahrsam genommen werden. Die Kripo Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die den Vorfall auf dem Spielplatz in Wallersdorf, Sebastianiweg, beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten