Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten

Symbolbild: Markus Roider

WENDELSTEIN. Am Abend des 13.09.2018 kam es im Bereich Wendelstein zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden.





Gegen 20:30 Uhr kam der 60-jährige Unfallverursacher mit seinem Mercedes von der Wendelsteiner Str. und wollte auf die St 2225 in Fahrtrichtung Nürnberg einfahren, so die Polizei. Sein 78-jähriger Unfallgegner befuhr mit seinem Ford bereits die St 2225 – ebenfalls in Richtung Nürnberg. Der Mercedesfahrer missachtete die für ihn geltende Vorfahrtsregelung. Der Ford-Fahrer hatte keine Chance mehr zu bremsen oder auszuweichen und kollidierte mit dem Mercedes-Fahrer, sagt die Polizei. Im weiteren Verlauf schoss der Ford-Fahrer dann über die links der Fahrbahn befindliche Grünfläche und kollidierte hierbei mit einer auf einem Stahlrohr angebrachten Warnbake.




Diese wurde mit samt dem Bodenanker aus dem Erdreich gerissen und total beschädigt. Der Ford kam dann im Straßengraben zu stehen. Bei dem Unfall wurden die Insassen jeweils Fahrer und Beifahrer beider Fahrzeuge schwer verletzt und wurden von Kräften des Rettungsdienstes und mehreren Notärzten in die angrenzenden Kliniken gebracht werden. Für die Unfallaufnahme musste die Unfallstelle – insbesondere die St 2225 – für 2 Stunden komplett abgesperrt werden, hierfür waren große Kräfte der FFW Wendelstein nötig. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten