Sexueller Übergriff auf Mädchen – Tatverdächtiger festgenommen

Symbolfoto: Eberlein

NÜRNBERG. Am Samstagabend (22.09.2018) kam es an einer Bushaltestelle in Kleinreuth bei Schweinau zu einem sexuellen Übergriff auf ein Mädchen. Kurz darauf nahm die Polizei einen Tatverdächtigen (79) fest.





Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Nürnberg-West und des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken ergaben, stand der spätere Beschuldigte in angetrunkenem Zustand an der Bushaltestelle Kleinreuth bei Schweinau in der Rothenburger Straße. Als der Bus der Linie 72 gegen 21:15 Uhr eintraf stiegen zwei Mädchen aus.

Eines der beiden umarmte der 79-Jährige laut Polizeiangaben und berührte es dabei in unsittlicher Weise. Das Mädchen konnte sich losreißen und der Tatverdächtige fuhr mit dem Bus davon. Ein Zeuge (31), der den Vorfall beobachtet hatte, nahm sich des Mädchens an und übergab es später an die Mutter.




Befragungen im Umfeld der Haltestelle führten letztlich auf die Spur des 79-Jährigen, der kurz darauf zu Hause festgenommen werden konnte. Bei seiner Vernehmung durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken räumte er die Tatumstände ein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der Beschuldigte einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern wurde eingeleitet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten