Die Toten Hosen: Hinweise zu Anfahrt und Sicherheit

Foto: Archiv/Meixner

BAYREUTH. Es ist soweit. Am heutigen Freitagabend (7. September) treten die Toten Hosen auf dem Bayreuther Volksfestplatz auf. 30.000 wurden abgesetzt. Ausverkauft! Einlass ist ab 15.30 Uhr. Los geht’s um 17.30 Uhr mit den Vorbands. Damit alles reibungslos läuft, hier noch einmal ein paar Hinweise zur Anfahrt und zu den Sicherheitsbestimmungen auf dem Konzertgelände.





Anreise

Die erste Empfehlung, die Marie-Luise Reber vom Veranstalter Semmel Concerts gibt: Alle Gäste aus dem Stadtgebiet sollen, wenn es ihnen möglich sei, „auf eine Anfahrt mit dem Auto verzichten“ und entweder den kostenlosen Bus-Shuttle, der ab 14 Uhr im Fünf-Minuten-Takt von den Parkplätzen der Bayreuther Uni abfährt, nutzen, oder auf die Stadtbusse zurückgreifen. Die „Eintrittskarte ist auch als Fahrausweis für den Busshuttle nutzbar“, heißt es in der Mitteilung.

Tote Hosen Liveticker: Polizei meldet erste belegte Parkplätze

Straßensperrungen

Neben den Sperrungen, die unmittelbar am Konzerttag gelten, werde es weitere Sperrungen geben, die bereits seit Donnerstag gelten: Für die notwendigen Vor- und Nacharbeiten am Veranstaltungsgelände wird bereits ab Donnerstag, 7 Uhr, die Äußere Badstraße zwischen Hübschstraße und Friedrich-Ebert-Straße für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich erst im Laufe des Montags aufgehoben, heißt es weiter.




Wegen des hohen Besucheraufkommens von rund 30.000 Gästen des Konzerts „und der damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen sowie der Gewährleistung der Zufahrt für Rettungsdienste werden am 7. September ab etwa 11 Uhr die Äußere Badstraße zwischen Kerschensteinerstraße und Friedrich-Ebert-Straße sowie ab 12 Uhr die Friedrich-Ebert-Straße zwischen der Königsallee und der Grünewaldstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt“.

Parkplätze

    • 140 Autos können in der Äußeren Badstraße auf dem Behelfsparkplatz hinter dem Schulzentrum-Ost untergebracht werden.
    • 400 Autos können bei der Kleingartenanlage am Flößanger und auf der Schotterfläche, die einmal der Eingang zur Landesgartenschau war, geparkt werden.
    • 300 Fahrzeuge – wenn es trocken bleibt, wird auf 800 aufgestockt – können auf dem Gelände des FC Bayreuth unterkommen.
    • 1000 Autos können an der Uni parken. Von dort aus gibt es vor (ab 14 Uhr) und nach dem Konzert eng getaktet ein für Karteninhaber kostenloses Buss-Shuttle zum Volksfestplatz.
    • Motorrad-Stellplätze sind an drei Orten vorgesehen: am Veranstaltungshaus „Zentrum“, in der Äußeren Badstraße auf Höhe der Kleingartenanlage und am Parkplatz des Hans-Walter-Wild-Stadions.
    • Radfahrer können ihre Räder am Eingang Äußere Badstraße, von der Miedelstraße kommend, abstellen. Weitere Parkplätze entnehmen Sie der Grafik.




Sicherheit

Der Veranstalter ruft die Besucher auf, frühzeitig zum Konzertgelände zu kommen, da längere Wartezeiten durch die Einlasskontrollen nicht auszuschließen sind.

Verbotene Gegenstände

Folgende Gegenstände dürfen ausdrücklich nicht auf das Konzertgelände mitgebracht werden.

  • Glasflaschen, Dosen, Spraydosen
  • Waffen, Pyrotechnik
  • Leicht entflammbare Flüssigkeiten
  • Audio-/Videorekorder, Tablets
  • Professionelle Kameras
  • Laserpointer
  • Selfie-Sticks
  • Speisen
  • Rucksäcke / Große Taschen
  • Große Ketten / Nietengürtel und -armbänder
  • Regenschirme
  • sperrige Gegenstände aller Art

Das Programm

  • 17.30 Uhr: Triggerfinger
  • 18.20 Uhr: Feine Sahne Fischfilet
  • 19.20 Uhr: Flogging Molly
  • 20.45 Uhr: Die Toten Hosen







Ersten Kommentar schreiben

Antworten