Bei Aufprall schwer verletzt

Bild: Polizei

Coburg / B4. Am frühen Mittwochabend (12.9.2018) ereignete sich auf der Coburger Stadtautobahn ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden – eine davon schwer.




Ein 29 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Bamberg war mit seinem Kleintransporter nahe der Ausfahrt Neuses aufgrund einer Panne liegen geblieben und musste laut Polizei am rechten Fahrbahnrand der autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße anhalten. Noch während seine Beifahrerin ein Warndreieck aufstellte, um die Gefahrenstelle ordnungsgemäß abzusichern, prallte ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Coburg mit seinem Kleinwagen Smart nahezu ungebremst in das Pannenfahrzeug.



Hierdurch wurde der Smartfahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Pannenfahrzeugs erlitt leichte Verletzungen. Die außerhalb des Fahrzeugs befindliche Beifahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten total beschädigt abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wird vorläufig auf 20.000 Euro geschätzt. Die genaue Unfallursache wird durch Beamte der Coburger Verkehrspolizei ermittelt.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten