Traktor überholt und frontal mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen

Symbolbild: Markus Roider

BIRGLAND. Am Sonntagabend war ein 27-Jähriger mit seinem Opel Astra auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Sunzendorf und Högen unterwegs. Neben ihm saß eine 18 Jährige aus dem Bereich Neumarkt.


Auf Höhe der Abzweigung nach Kutschendorf überholte der Opel-Fahrer in einer Kurve einen Traktor, der von einem 23-Jährigen gelenkt wurde.

Genau zu diesem Zeitpunkt kam ihnen ein 38-Jähriger mit seinem Mazda entgegen. Dieser sah zwar noch den Opel auf seiner Fahrbahnseite, konnte aber nicht mehr bremsen und es kam zum Frontalzusammenstoß. Durch den Aufprall wurde der Opel des Unfallverursachers in den Straßengraben geschleudert.




Der 27-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd transportiert werden. Nach Auskunft des Notarztes bestand aber keine akute Lebensgefahr. Seine 18-jährige Beifahrerin kam mit dem Rettungsdienst ins St.-Anna-Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg.

Neben dem 38-jährigen Fahrer des Mazda befand sich auch noch dessen zweijähriger Sohn im Fahrzeug. Beide Insassen wurden mittelschwer verletzt und kamen ins Klinikum nach Amberg.




Der Traktorfahrer blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Hartmannshof (20 Einsatzkräfte) und aus Fürnried (5 Einsatzkräfte) anwesend und unterstützten die Polizei, in dem sie die Unfallstelle absicherten, den Verkehr umleiteten, bei der Bergung der Fahrzeuge mit anpackten und die Fahrbahn nach Abschluss der Bergungsmaßnahmen reinigten.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten