Polizei als Schafbändiger

Foto: Polizei

KONRADSREUTH. Als Schafbändiger musste sich am Montagmorgen eine Streife der Hofer Polizei beweisen. 





Ein Anwohner am Lustgarten in Konradsreuth (Landkreis Hof) verständigte die Inspektion, weil in seinem Vorgarten drei Schafe standen und drohten, auf die Fahrbahn zu laufen. Vor Ort stellen die Polizisten fest, dass die Schafe durch ein Loch in einem Zaun von einer nahegelegenen Weide in den Vorgarten geschlupft waren. Da der Besitzer der Tiere zunächst nicht greifbar war, wurde eine ortsansässige Tierärztin um Hilfe gebeten.



Mit vereinten Kräften und viel Geschick gelang es letztendlich, die Tiere zu sichern. Der Mitteiler stellte seinen Pkw-Anhänger zur Verfügung. Ohne jegliche Scheu begaben sich die Tiere auf die Ladefläche des Anhängers. Zwischenzeitlich wurde auch der Besitzer erreicht, der glücklich war, das seine „Schäfchen wieder im Trockenen“ waren. Die Tiere wurden auf die Weide zurückgebracht.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten