Größerer Brand durch Spaziergängerin verhindert

Symbolbild: Sven Zeilmann

POTTENSTEIN. Eine Spaziergängerin bemerkte am Samstagabend einige brennende Holzscheite, die neben dem Wanderweg lagen, der vom neuen Parkplatz der Sommerrodelbahn nach Pottenstein durch ein Waldstück verläuft.





Nach eigenen Löschversuchen verständigte sie die Feuerwehr, die schließlich die Löscharbeiten übernahm. Das beherzte Handeln der Frau verhinderte Schlimmeres. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit bestand die Gefahr eines größeren Brandes.

Die Polizei geht von einer Brandstiftung aus, die möglicherweise durch eine weggeworfene Zigarettenkippe herbeigeführt wurde. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Pegnitz unter der Telefonnummer 09241/99060 entgegen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten