Gebüsch in Brand

Symbolfoto: Feuerwehr Schwarzenbruck

NÜRNBERG. Um 18:00 Uhr bekam die Leitstelle Nürnberg mehrere Anrufe, dass an der Rothenburger Straße in der Nähe des Main-Donau-Kanales über einem Waldstück eine Rauchwolke zu sehen ist. Da bei der Trockenheit mit einem schnellen Ausbreiten zu rechnen ist, wurden mehrere Einheiten der Feuerwache 1 und der Feuerwache 4 alarmiert.





Der Brand konnte lokalisiert werden und wurde sofort von drei Seiten aus bekämpft. Durch den Wind und das trockene hohe Gras und Gebüsch breitete sich das Bodenfeuer schnell aus. So wurden weitere Tanklösch- und Sonderfahrzeuge nachalarmiert. Mit 5 C-Rohren konnte der Brand dann schnell eingedämmt werden.

Das notwendige Löschwasser lieferten ein Tanklöschfahrzeug mit 5000l Wassertank und der Abrollbehälter Wasser mit einem Wassertankvorrat von 8000 Litern. Auch wurde von der Sigmundstraße aus eine Hydrantenleitung verlegt.

Durch den massiven schnellen Angriff konnte die Brandfläche auf 800m² begrenzt werden. Insgesamt wurden 20 Feuerwehrmänner an der Einsatzstelle tätig. Der Grund des Brandes ist noch nicht ermittelt, ebenso die Höhe des Sachschadens.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten