Viel Arbeit für die Hofer Verkehrspolizei

Foto: Eberlein

A9 / HOCHFRANKEN. Am Montag kam es auf den hochfränkischen Autobahnen zu Unfällen und Polizeikontrollen. Hier eine Zusammenfassung. 




Unter Drogeneinfluss am Steuer

A9 / BERG, LKR. HOF. Für einen 43-jährigen Autofahrer endete am Montagnachmittag die Fahrt nach einer Kontrolle der Verkehrspolizei Hof an der Rastanlage „Frankenwald. Der Mann war unter Drogeneinfluss mit seinem Wagen unterwegs.

Die Beamten stoppten den Reisenden kurz vor 14.45 Uhr bei seiner Fahrt auf der Autobahn in Richtung München. Während der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer des Mercedes offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Daraufhin ordnete die Streife eine Blutentnahme bei dem 43-Jährigen an. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot.




Gefälschten Führerschein vorgezeigt

A9 / MÜNCHBERG, LKR. HOF.  Einen gefälschten Führerschein zeigte am Montagmittag ein 36 Jahre alter Mann bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A9 in Richtung München. Die Beamten der Grenzpolizeigruppe der Verkehrspolizei Hof ermitteln jetzt gegen den Fahrer.

Gegen 12.30 Uhr kontrollierte die Streifen den Reisenden mit seinem VW Golf an der Anschlussstelle Münchberg-Süd. Hierbei händigte der Sachse den Fahndern einen rumänischen Führerschein aus. Allerdings erkannten die Polizisten, dass das Dokument offenbar gefälscht war. Neben der Strafanzeige wegen Urkundenfälschung muss sich der 36-Jährige auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten, da er auch sonst keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Außerdem unterbanden die Grenzpolizisten die Weiterfahrt des Mannes.

Auffahrunfall endet in Betonleitwand

A9 / GEFREES, LKR. BAYREUTH. Über 20.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der Autobahn A9 in Richtung München. Ein 40-Jähriger konnte mit seinem Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf ein vorausfahrendes Auto auf.

Kurz vor 7.45 Uhr fuhr der Mann mit seinem Wagen zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Süd und Gefrees, als er auf den vor ihm befindlichen Kleintransporter eines 44 Jahre alten Rumänen auffuhr. Durch den Aufprall schleuderte das Auto letztlich auch noch gegen die Betonleitwand und kam dort zum Stehen. Die Unfallbeteiligten blieben allesamt unverletzt. Allerdings entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 20.000 Euro.




Rauschgift bei Kontrolle entdeckt

A9 / BERG, LKR. HOF. Eine geringe Menge Betäubungsmittel konnte eine Streife der Verkehrspolizei Hof am Montagnachmittag auf der Autobahn A9 bei einer 25 Jahre alten Frau beschlagnahmen.

Die Beamten hielten gegen 13.15 Uhr ein Wohnmobil an der Rastanlage „Frankenwald“ an. Dabei konnten die Verkehrspolizisten bei der Insassin eine geringe Menge Marihuana finden, woraufhin die Streifenbesatzung die Drogen beschlagnahmten. Gegen die Frau leiteten die Beamten zudem ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten