Steinewerfer gefasst: Polizei kündigt Pressekonferenz an


MITTELFRANKEN.  Wie bereits mehrfach berichtet, warfen in der Nacht zum Mittwoch, 09.05.2018, zunächst unbekannte Täter Steine von Autobahnbrücken der A3 und A73 im Bereich Erlangen. Zwei Tatverdächtige wurden zwischenzeitlich festgenommen und zeigen sich geständig.





Die schnell gegründete Ermittlungskommission „EKO Stein“ ermittelte mit intensiver Unterstützung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, Zweigstelle Erlangen, wegen versuchten Mordes. Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger, der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Erlangen, Kriminaloberrat Heinz Hanisch und Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke informieren im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag über den Stand der Ermittlungen.

Schon jetzt ist bekannt, dass die beiden Täter geständig sind und die Taten eingeräumt haben.

Wir werden nachberichten.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten