Mutmaßliche Geldfälscher ermittelt

Foto: Eberlein

ANSBACH, HEILSBRONN.  Im Mai 2018 brachte ein bislang Unbekannter in der Marktgemeinde Dietenhofen (Lkrs. Ansbach) mehrere falsche Euronoten in den Umlauf. Nun konnten zwei Tatverdächtige ermittelt werden.





Im Mai 2018 fielen in mehreren Einzelhandelsgeschäften der Marktgemeinde Dietenhofen vermehrt falsche Euronoten bei den Kassenabrechnungen auf. In allen Fällen erstatteten die Geschädigten Anzeige bei der Polizei. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei übernahm in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landeskriminalamt die Ermittlungen.

Im Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen zwei Männer (18 und 19 Jahre alt) aus dem Landkreis Ansbach. Bei einer Durchsuchung gelang es bei den Tatverdächtigen mehrere falsche Geldscheine sicherzustellen. Gegen das Duo wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Geldfälschung eingeleitet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten