Mehrere Einbrüche in Geschäftsgebäude in Eslarn und Waidhaus


ESLARN/WAIDHAUS, LKR. NEUSTADT AN DER WALDNAAB. Im Zeitraum von Sonntag, 08.07.2018 bis Montag, 09.07.2018 gingen Einbrecher in den Gemeinden Eslarn und Waidhaus auf Beutezug.





In insgesamt acht Firmen- und Geschäftsgebäude sind die Täter eingebrochen und haben verschiedene Gegenstände, Bargeld und einen Klein-LKW mitgenommen. Die Kriminalpolizei sucht dringend nach Zeugen sowie nach dem entwendeten Fahrzeug. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Tatzeitraum zwischen Sonntagnacht, 08.07.2018, 0 Uhr und Montagmorgen, 09.07.2018, 9 Uhr liegt. In dieser Zeit schädigten die Tatverdächtigen im Eslarner Gewerbegebiet Zankeltrad fünf Firmen indem sie eine Vielzahl verschiedener Gegenstände, Bargeld und einen Klein-Lkw entwendeten.

In der Marktgemeinde Waidhaus kam es zu drei weiteren Einbrüchen. Geschädigt wurden dort je ein Betrieb in der Raiffeisenstraße und in der Eslarner Straße sowie ein Vereinsheim in der Straße Prentsch. Nach den bisherigen Schätzungen liegen der Beuteschaden im mittleren fünfstelligen und der Einbruchschaden mindestens im hohen vierstelligen Bereich.

Da es sich nach den Einschätzungen der Polizei um eine überörtlich agierende Tätergruppierung handeln könnte, hat die Kriminalpolizei Regensburg die Ermittlungen übernommen und sucht dringend nach Zeugen der Einbrüche oder Personen, die im Tatzeitraum nahe den Tatorten in Eslarn und Waidhaus Verdächtiges wahrgenommen haben.




Weiterhin wurde auch ein weißer Klein-Lkw der Marke Fiat mit einem Vohenstraußer Kennzeichen (VOH-) entwendet. In ähnlich gelagerten Fällen stellten die Tatverdächtigen die gestohlenen Fahrzeuge bei Bärnau, Lkr. Tirschenreuth in Grenznähe ab. Personen, die ein solches Fahrzeug (Fiat Fiorino, weiß, ohne Werbeaufschrift) bei Bärnau sehen, werden gebeten dies bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Regensburg unter der Tel.‑Nr. 0941/506‑2888 entgegen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten