Mann stirbt nach Überdosis

Symbolbild

NÜRNBERG. Am Freitag (29.06.2018) fanden Zeugen einen leblosen Mann in einer öffentlichen Toilettenanlage in der Nürnberger Innenstadt. Nach ersten Erkenntnissen starb der Mann an einer Überdosis Rauschgift.





Zeugen verständigten den Rettungsdienst, da der junge Mann nicht mehr ansprechbar war. Die Einsatzkräfte konnten den Mann zwar noch reanimieren. Er starb jedoch wenig später im Krankenhaus.

Der 28-Jährige war bereits als langjähriger Betäubungsmittelkonsument polizeilich bekannt. Eine staatsanwaltschaftlich angeordnete Obduktion soll nun die endgültige Todesursache klären.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten