Kontrollen brachten Rauschgift zum Vorschein

Symbolbild

A9 / BERG, LKR. HOF. Zwei Kontrollen der Grenzpolizeigruppe der Verkehrspolizei Hof führten am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A9 an der Rastanlage „Frankenwald“ zu Strafanzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz.





Gegen 14.15 Uhr überprüften die Beamten einen Fernreisebus. Dabei stellten die Fahnder bei einem 25-Jährigen eine geringe Menge Marihuana fest, weshalb die Polizisten das Rauschgift beschlagnahmten. Außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ein.

Kurz nach 17 Uhr kontrollierten die Grenzpolizisten einen an der Rastanlage parkenden BMW. Bei einer Durchsuchung der beiden Insassen konnten die Fahnder beim Fahrer des Wagens eine geringe Menge Haschisch auffinden. Nachdem die Streife das Rauschgift beschlagnahmt hatte, konnten die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzen. Auf den 34-Jährigen kommt nun jedoch eine Strafanzeige zu.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten