Illegales Autorennen: 24-Jähriger schwer verletzt

Foto: Jürgen Masching

SCHMIDMÜHLEN. Am Freitagabend ereignete sich auf der Verbindungsstraße Schmidmühlen/Eglsee ein schwerer Verkehrsunfall. Ein junger Autofahrer zog sich dabei Verletzungen zu, die einen längeren Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen werden. Die Polizei ermittelt wegen eines illegalen Autorennens.




Der 24-jährige Fahrer eines nagelneuen Golf R aus Hessen befuhr laut Angaben der Polizei gegen 18.30 Uhr die Staatstraße St 2235 von Schmidmühlen kommend in Richtung Eglsee. Dabei kam er nach ersten Angaben der Beamten durch überhöhte Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Im angrenzenden Sraßengraben überschlug sich das Fahrzeug dann mehrmals und wurde danach in ein angrenzendes Feld geschleudert. Im Feld kam der Golf dann nach weiteren Überschlägen etwa 50 Meter entfernt auf dem Dach zum Liegen.




Das Trümmerfeld erstreckte sich über 200 Meter. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch die First Responder aus Schmidmühlen betreut. Nach der notärztlichen Versorgung wurde er durch den Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle war die Feuerwehr Schmidmühlen vor Ort.

An dem hochmotorisierten neuwertigen Fahrzeug des Unfallverursachers entstand laut Polizeibericht ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. „Der Unfallverursacher hat eine Anzeige wegen des Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen zu erwarten, da er sich mit nicht angepasster Geschwindigkeit fortbewegte, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug zu erreichen“, sagte ein Polizeisprecher.






Ersten Kommentar schreiben

Antworten