Haftantrag gegen mutmaßlichen Ladendieb gestellt

Symbolbild

NÜRNBERG. Bereits am Freitagnachmittag (13.07.2018) nahm die Polizei einen mutmaßlichen Ladendieb in der Nürnberger Südstadt fest. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 43-Jährigen.





Der Tatverdächtige entwendete gegen 13:30 Uhr Schuhe aus einem Bekleidungsgeschäft am Aufseßplatz. Als zwei aufmerksame Zeugen ihn darauf ansprachen, flüchtete der Mann. Kurz danach nahmen ihn zivile Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte fest. Das Diebesgut hatte er noch bei sich.

Die Beamten konnten es einem Mitarbeiter des Bekleidungsgeschäftes zurückgeben.Da sich der 43-Jährige bereits mehrfach in Ermittlungsverfahren wegen gleichartiger Delikte verantworten muss, stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftantrag gegen den mutmaßlichen Ladendieb. Der dringend tatverdächtige Mann befindet sich zwischenzeitlich in Haft.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten