Graffiti-Künstler das Handwerk gelegt


WEIDEN. Für seine künstlerischen Darbietungen bekam ein 19-jähriger, in Weiden wohnhafter, junger Mann gestern seine Quittung in Form einer Anzeige.





Der junge Mann fiel gegen 22:00 Uhr Passanten auf, wie er sich mit einer Spraydose in der „Frauenrichter Unterführung“ an einer Wand verewigte. Der Sprayer überzog die Brücke mit größeren Lettern und Zeichen in roter Farbe. Da auch den Passanten das vermeintliche Kunstwerk und die Tatsache, dass es sich hier um eine begangene Straftat handelt, nicht gefiel, verständigten sie die Polizei welche den Täter nur wenige Meter weiter festnehmen konnte.

Seinem Handwerkszeug, der Spraydose, hatte er sich vorher noch versucht zu entledigen. Auch diese konnte aber aufgefunden und ihm zweifelsfrei zugeordnet werden. Der 19-jährige wurde mit zur Wache genommen, wo er sein „Tag“ ordnungsgemäß mit blauer Farbe unter eine Anzeige setzen durfte. Und neben den strafrechtlichen Folgen wird ihm auch noch die Stadt eine Rechnung über die Reinigung der „Leinwand“ schicken. Ersten Schätzungen zufolge dürfte es sich um einen entstandenen Schaden von rund 2000 Euro handeln.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten