Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet


NÜRNBERG. Am vergangenen Wochenende (29.06-01.07.2018) führten Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei im Stadtgebiet Nürnberg zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei mussten wieder etliche Kraftfahrer beanstandet werden.





Rund 150 Verkehrsteilnehmer fuhren in einem überschrittenen Geschwindigkeitsbereich, der letztlich mit Verwarnungsgeld geahndet werden kann. 14 Pkw-Lenker müssen mit einem Bußgeld von mindestens 60 EUR rechnen, acht davon sogar mit einem Fahrverbot.

Spitzenreiter der Messungen war ein Kraftfahrer, der mit seinem Fahrzeug bei erlaubten 50 km/h mit 119 km/h in der Fürther Straße unterwegs war. Ihn erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 480 EUR, ein Fahrverbot für die Dauer von drei Monaten sowie der Eintrag von zwei Punkten beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten