Fischerhütte niedergebrannt


WILHELMSTHAL, LKR. KRONACH. Nach dem Brand einer abgelegenen Fischerhütte nahe Steinberg am Freitagvormittag, suchen die Brandfahnder der Kripo Coburg Zeugen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gehen die Kriminalbeamten von Brandstiftung aus.




Die Mitteilung über das Feuer in der Hütte zwischen Steinberg und Wilhelmsthal ging am Freitagvormittag, kurz vor 10.15 Uhr, bei der Integrierten Leitstelle ein. Als die örtlichen Feuerwehren eintrafen, stand das Gebäude, in dem Werkzeug gelagert war, bereits in Flammen.

Obwohl die Einsatzkräfte den Brand rasch gelöscht hatten, entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Brandfahnder der Kripo Coburg haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen.




Zeugen, die im Verlauf des Freitagvormittages Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand zwischen Steinberg und Wilhelmsthal gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kriminalpolizei Coburg zu melden.

 







Ersten Kommentar schreiben

Antworten