Einfamilienhaus in Brand gesteckt


STRAUBING. Am Sonntag, 01.07.2018, gegen 17.30 Uhr, wurde der Polizei Rauchentwicklung aus dem Dach eines leerstehenden Einfamilienhauses in der Schulgasse mitgeteilt. Personen waren nicht gefährdet. Wie hoch der Schaden an dem seit längerem leerstehenden Gebäude ist, lässt sich derzeit nicht beziffern. Der Feuerwehr gelang es, den Brandherd schnell zu löschen.





 

Die Brandermittler der Straubinger Kripo gehen derzeit von einer fahrlässigen Brandlegung aus, eine technische Ursache kann ausgeschlossen werden. Zeugen, die im Bereich der Schulgasse verdächtige Personen beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Straubing, Tel. 09421/868-0, in Verbindung zu setzen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten