Unterzuckert Auto gefahren: Angst vor Schlangenlinienfahrer

Symbolbild: Jürgen Zier

COBURG. Am Montag gegen 18 Uhr fuhr eine 59-jährige mit ihrem Pkw von Dörfles-Esbach in Richtung Coburg. Zwei hinter der Frau fahrende Zeugen konnten hierbei beobachten, dass diese ihren Pkw sehr unsicher, äußerst langsam und immer wieder in Schlangenlinien lenkte.




In der Neustadter Straße beschädigte die KIA-Fahrerin dann einen Leitpfosten sowie ein Leitplankenfeld. Außerdem gefährdete die Dame dabei zwei Radfahrer. Den beiden Zeugen gelang es schließlich an einer Ampel die 59-Jährige zum Stehen zu bringen und verhinderten die Weiterfahrt, der offensichtlich verwirrten Frau.

Der Grund für ihren Zustand fanden die dazu gerufenen Rettungsdienstmitarbeiter sehr schnell. Die Frau war erheblich in Unterzucker geraten. Falls noch weitere Personen bei diesem Vorfall gefährdet oder gar geschädigt wurden, werden sie gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-209 zu melden.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten