Festnahme nach Messerstecherei vor Pizzeria

Foto: Andy Eberlein

NÜRNBERG. Am Mittwochabend kam es in der Nürnberger Südstadt zu einer Messerattacke vor einer Pizzeria in der Dianastraße. Nach anfänglicher Flucht, wurde der Täter noch am Abend festgenommen. 




Gegen 20:00 Uhr riefen Zeugen die Polizei, da es in der Dianastraße zu einem Streit zwischen den Männern gekommen war. Einer davon sei dabei mit einem Messer verletzt worden, der mutmaßliche Täter mit einem Fahrzeug geflüchtet.

Foto: Andy Eberlein

Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd traf vor Ort einen 27-jährigen Mann an, der eine stark blutende Schnittverletzung am Bauch aufwies. Er wurde vom alarmierten Rettungsdienst zunächst vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gefahren. Die Verletzungen sind nicht lebensgefährlich.

Mehrere Streifen der Nürnberger Polizei fahndeten zunächst nach dem angeblich unbekannten Täter und seinem Fahrzeug.




Foto: Andy Eberlein

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte u. a. eine Spurensicherung durch. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei kam ebenfalls an den Tatort und nahm die Ermittlungen auf. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der mutmaßliche Täter ein Verwandter des Geschädigten sein soll. Zivile Beamte nahmen ihn gegen 22:30 Uhr in der Südstadt fest. Die mutmaßliche Tatwaffe sowie weitere Beweismittel konnten sichergestellt werden.

Alle Beteiligten sind gegenüber der Polizei sehr unkooperativ, so dass sich die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei als äußerst schwierig gestalten. Sie dauern derzeit noch an.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten