Festnahme eines Tatverdächtigen nach PKW Diebstahl

Symbolbild: Polizei

MICHLDORF, LKR. NEUSTADT A. D. WALDNAAB. In der Nacht auf Dienstag, 26.06.2018, wurde in Satteldorf, Lkr. Schwäbisch-Hall, ein hochwertiger BMW entwendet.  Im Rahmen intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug gegen 04:20 Uhr durch oberpfälzer Fahndungskräfte auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Tschechien festgestellt werden.





Mit erhöhter Geschwindigkeit verließ der Tatverdächtige an der Anschlussstelle Leuchtenberg die Autobahn und fuhr über die B 22 in ein Waldstück, wo der Pkw anschließend festgefahren aufgefunden wurde. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung der Polizei mit zahlreichen Einsatzkräften, einem Polizei-Hubschrauber sowie einer Polizei-Drohne gelang es dem flüchtigen Fahrzeuglenker zunächst, sich vor den Einsatzkräften verborgen zu halten.

Gegen 18:50 Uhr wurde der Polizei durch einen aufmerksamen Bürger eine verdächtige Person in Michldorf gemeldet. Eine Streifenwagenbesatzung gelang wenige Minuten später die Festnahme eines tatverdächtigen 31-jährigen Mannes mit polnischer Staatsangehörigkeit. Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch, 27.06.2018, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen einem Haftrichter vorgeführt, welcher den beantragten Haftbefehl in Vollzug setzte, so dass der 31-Jährige anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden konnte. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen, die in Abstimmung mit der Kripo Weiden i.d. OPf. und der PI Vohenstrauß durchgeführt werden, dauern an.




Der Einsatzleiter der Großfahndung und Leiter der Polizeiinspektion Vohenstrauß, Erster Polizeihauptkommissar Martin Zehent betonte, dass Hinweise aus der Bevölkerung für die Polizei von besonderer Bedeutung sind:

„Als Schlüssel zum Erfolg zeigte sich einmal mehr die gute Zusammenarbeit zwischen der Bevölkerung und der Polizei.“

Darüber hinaus wurde bereits durch die Baden-Württembergische Polizei ein wichtiger Grundstein für den Fahndungserfolg gelegt, insbesondere indem mit den Fahrzeugdaten ein schneller Fahndungsaufruf sowie die notwendigen Erstmaßnahmen erfolgt waren.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten