Betrüger-Pärchen gesucht

NÜRNBERG. Zwei bislang unbekannte Personen stehen im Verdacht, im Jahr 2016 einen Geschädigten im Rahmen eines Mobiltelefonverkaufs betrogen zu haben. Die Tatverdächtigen konnten bislang nicht ermittelt werden. Daher setzt die Polizei jetzt auf eine Öffentlichkeitsfahndung. 



Am 02.09.2016 verkaufte der Geschädigte laut Polizeiangaben sein Mobiltelefon über ein Kleinanzeigenportal. Kurze Zeit später wurde der vereinbarte Kaufpreis über einen Internetbezahldienst entrichtet. Auf Grund des Zahlungseingangs händigte der Verkäufer das Smartphone wenige Tage später in einem Geschäft in der Rothenburger Straße an die vermeintlichen Käufer aus.

Kurz darauf stornierten sie die Bezahlung, so dass dem Geschädigten ein Vermögensschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand. Ermittlungen ergaben, dass das Konto des Internetbezahldienstes offensichtlich zuvor manipuliert wurde.




Trotz intensiver Ermittlungen des Fachkommissariates für Betrugsdelikte der Nürnberger Kriminalpolizei konnten die beiden Tatverdächtigen bislang nicht ermittelt werden, weshalb die Öffentlichkeitsfahndung richterlich angeordnet wurde. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten