Schnelle Festnahme nach Autodiebstahl

Symbolbild: Polizei

STACHESRIED / FURTH IM WALD. In der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag wurde kurz nach Mitternacht ein schwarzer VW Golf Kombi, Erstzulassung 2015, von einem landwirtschaftlichen Anwesen in Stachesried entwendet.




Laut Angaben des Geschädigten befand sich der Reserveschlüssel und die Zulassungsbescheinigung im versperrten Pkw, welcher im Innenhof geparkt war. Der Sohn des Besitzers wurde kurz nach Mitternacht wach, als er den Pkw vom Hof fahren hörte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, in Deutschland sowie in der Tschechischen Republik, verliefen ohne Erfolg.



Am Samstagabend unterzogen Beamte der Bundespolizei einen 33-jährigen Tschechen gegen 20.30 Uhr im Einreisezug Prag-München einer verdachtsunabhängigen Kontrolle. Bei der Durchsuchung des mitgeführten Rucksacks des Mannes fanden die Beamten in einer Blechbüchse zwei Tütchen mit Crystal Meth. Dem wachen Auge der Kollegen entging nicht, dass sich in diesem Rucksack auch Dokumente befanden, welche zweifelsfrei aus dem in Stachesried entwendeten Pkw stammten.

Der Tscheche wurde zuständigkeitshalber zur weiteren Sachbearbeitung der PI Furth im Wald übergeben und in der Zelle untergebracht. Am Folgetag räumte er in einer durch die Ermittlungsbeamten der Fahndungsgruppe durchgeführten Vernehmung ein, dass er seit 8 Jahren crystalabhängig sei und täglich 1-2 g Crystal zur Befriedigung seiner Sucht brauche.



Er gab zu,  den Pkw in Stachesried aus Suchtgründen entwendet zu haben. Nach dem Diebstahl fuhr er mit dem Pkw nach Pilsen und verkaufte diesen dort für 450 Euro!! Das Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 20.000 Euro.  Nach Sachvortrag ordnete die Staatsanwaltschaft Regensburg bei dem arbeitslosen Tschechen die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter an, welcher Haftbefehl gegen den Mann erließ. Der in Tschechien wohnsitzlose Mann sitzt nun in der JVA Regensburg ein.



In enger Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei und den Kollegen im Gemeinsamen Zentrum in Schwandorf konnte der Pkw durch die Polizei in Pilsen sichergestellt werden. Ermittlungen gegen den Hehler werden geführt. In Tschechien ist der Beschuldigte bereits rund 50 mal wegen Drogen-, Eigentums- und Raubdelikten in Erscheinung getreten.

Ende März diesen Jahres entwendete in Cham ein unbekannter Täter ein unversperrtes Fahrzeug im Wert von ca. 12.000 Euro.  Einen Tag später wurde der jetzige Tatverdächtige mit diesem gestohlenem Pkw in Tschechien durch die Polizei kontrolliert und festgenommen. Zudem befanden sich im Pkw noch zwei gestohlene Fahrräder und entwendete amtliche Kennzeichen aus Regensburg.



Anlässlich der aktuellen Tat wurde nun der Tscheche erstmals in Deutschland erkennungsdienstlich behandelt und eine DNA-Probe entnommen. Die Ermittler der PI Furth im Wald sind guter Dinge, dass nun einige unbekannte Taten in Deutschland hierdurch geklärt werden können. Nachdem der Täter bei der Festnahme wiederum nur über ein Zugticket bis nach Cham verfügte, muss davon ausgegangen werden, dass er sich wiederum auf Einbruchstour befand.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten