Mit falschen Kennzeichen und ohne Versicherung unterwegs

Symbolbild

A 9/TROCKAU. Durch das Bundesamt für Güterkraftverkehr wurden am Dienstagnachmittag  zwei Lastkraftwagen bei der Anschlussstelle Trockau in Fahrtrichtung Norden kontrolliert. Da es Unstimmigkeiten bei den angebrachten Kennzeichen gab wurden Beamte der Bayreuther Verkehrspolizei hinzugezogen.




Bei der Überprüfung  wurde festgestellt, dass beide Kennzeichenpaare nicht zu den Fahrzeugen gehören. Bei den weiteren Recherchen stellte sich heraus, dass beide Lkws  zumindest heute ordnungsgemäß  in Baden-Württemberg gekauft wurden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth mussten der 35- und der 36-jährige Pole eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Kennzeichen sichergestellt. Zur Herkunft der Kennzeichen bedarf es weiterer Ermittlungen. Die  beiden Fahrer erwarten nun unter anderem Anzeigen wegen  Urkundenfälschung sowie Verstöße nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten