Frau von ihrem Ehemann mit einem Messer verletzt

Symbolbild

LANDAU A. D. ISAR, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Am Mittwoch, 16.05.2018, gegen 20.25, kam es in einer Wohnung in Landau zu einer gefährlichen Körperverletzung. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.




Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut kam es zwischen den beiden 35-jährigen und 33-jährigen Eheleuten zu einem Streit. In dessen Verlauf verletzte der Ehemann seine Frau mit einem Küchenmesser am Oberschenkel. Die Frau erlitt eine stark blutende Wunde und wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr liegt zwischenzeitlich nicht mehr vor.




Der erheblich alkoholisierten Ehemann wurde noch vor Ort von der Polizei widerstandslos vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde gegen den 35-Jährigen vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Landshut Haftbefehl erlassen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten