Einbrecherin in Bad Berneck geschnappt

Archivbild

BAD BERNECK, LKR. BAYREUTH. Seit Mittwoch befindet sich eine 39-jährige Frau auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft, nachdem sie am Dienstagabend in Bad Berneck versuchte hatte, in ein Haus einzubrechen. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.




Gegen 17.15 Uhr machte sich die tschechische Staatsangehörige laut Polizeiangaben mit einem Schraubenzieher an der Haustür eines Anwesens in der Straße „An der Ölschnitz“ zu schaffen. Hierbei verursachte sie geringen Sachschaden. Durch die entstandenen Geräusche wurde ein 19-jähriger Bewohner des Hauses auf die Einbrecherin aufmerksam und schreckte die Frau auf. Sie ergriff daraufhin die Flucht.

Die verständigte Polizei Bayreuth-Land und weitere Unterstützungskräfte fahndeten umgehend nach der Straftäterin und konnten sie wenig später in unmittelbarer Nähe vorläufig festnehmen. Wie sich nach Ermittlungen des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizei Bayreuth herausstellte, hatte sich die Frau auch in andere Häuser eingeschlichen. Es war ihr aber nicht gelungen, daraus Gegenstände zu entwenden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging Untersuchungshaftbefehl gegen die Einbrecherin. Sie wartet in einer Justizvollzugsanstalt auf ihren Prozess.

 







Ersten Kommentar schreiben

Antworten