Versuchter Einbruch in Dorfladen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Symbolbild

BUCHBRUNN, LKR. KITZINGEN. Mit einer Eisenstange und Gewalt hat am Freitagabend ein Tatverdächtiger die Eingangstüre eines Lebensmittelmarktes bearbeitet. Bevor er jedoch in den Laden einbrechen konnte, nahm die Kitzinger Polizei den Mann Dank dem Hinweis von aufmerksamen Anwohnern fest. Der Beschuldigte hat einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro hinterlassen und wollte auf seinem Beutezug offenbar an Zigaretten gelangen.




Anwohner hatten um 20.50 Uhr die Kitzinger Polizei verständigt, da ein Unbekannter Mann mit einem „Baseballschläger“ auf die Eingangstüre des Dorfladens eingeschlagen hatte. Eine Streife der Kitzinger Polizei eilte zu dem kleinen Supermarkt in der Schulstraße.



Bei deren Eintreffen flüchtet ein Mann vom Hintereingang aus über Grünflächen vor den Ordnungshütern. Die Beamten konnten den Mann nach kurzer Verfolgung vorläufig festnehmen. Der Baseballschläger stellte sich als Eisenstange heraus, mit dem die Tür beschädigte worden war. Und auch weiteres Einbruchswerkzeug konnten die Beamten am Tatort sicherstellen.




Der 49 Jahre alte Tatverdächtige aus dem Landkreis Kitzingen räumte schließlich ein, er habe aus dem Laden Zigaretten stehlen wollen. Dank der schnellen Polizeistreife wurde aus seinem Vorhaben nichts und er wird sich nun wegen eines Strafverfahrens wegen des Versuchs des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten