USA Angriff auf Syrien: Russland kündigt Konsequenzen an

Archivbild: "geralt"

WASHINGTON. Aus Damaskus wurden am frühen Morgen mehrere Explosionen gemeldet. US-Präsident Donald Trump sagte in einer Rede an die Nation, dass die USA gemeinsam mit Frankreich und Großbritannien in der Nacht mit Militärschlägen gegen Syrien begonnen hätten. Deutschland hatte seine Beteiligung verweigert. 




Die Militärschläge gegen Syrien hätten sich nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums gegen drei Ziele gerichtet. Demnach sei dies eine Einzelaktion ohne weitere Angriffspläne gewesen. Dies soll US-Verteidigungsminister James Mattis in der Nacht zu Samstag im Pentagon gesagt haben. Es sei ein gezielter Vergeltungsschlag „gegen den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Baschar al-Assad gegen das eigene Volk“.




Russland droht unterdessen nach dem Angriff der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf mutmaßliche Giftgaseinrichtungen in Syrien mit Konsequenzen. Das berichtet der Kurier unter Berufung auf die dpa. Entsprechend habe die Nachrichtenagentur Tass den russischen Botschafter in den USA, Anatoli Antonow, am Samstag in Washington zitiert.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten