Unkrautvernichtung führte zu Heckenbrand

PFREIMD, LKR. SCHWANDORF. Ein 77-jähriger Gemeindebürger griff am sonnigen Samstagnachmittag anscheinend unbedacht zum Unkrautgasbrenner.




Nach der Rasenpflege mit dem Vertikutierer sollte an der Rasenkante zur Thujenhecke das Unkraut vernichtet werden. Während seiner Gartenarbeit neben der 22 Meter langen und 2 Meter hohen Thujenhecke entzündeten sich trockene Pflanzenabschnitte.

20 Einsatzkräfte der angerückten Freiwilligen Feuerwehr Pfreimd konnten den Brand rasch löschen. Das Feuer vernichtete 15 Meter der Thujenhecke und verursachte ca. 1.000,- Euro Sachschaden. Das Verhalten des Hobbygärtners wird der Staatsanwaltschaft Amberg berichtet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten