Einbruch in Bayreuther Juweliergeschäft: Täter kamen durch die Wand

Foto: red

BAYREUTH. Mit Schmuckstücken im Wert von mehreren zehntausend Euro entkamen bislang unbekannte Täter am Wochenende bei einem Einbruch in ein Juweliergeschäft im Bayreuther Stadtgebiet. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.




Zwischen Samstagabend und Montagfrüh sollen die Täter laut Angaben der Polizei in die Geschäftsräume des Juweliers neben der Spitalkirche eingebrochen sein. Die Einbrecher schlugen von einem Nebengebäude, in dem derzeit Bauarbeiten stattfinden, mit brachialer Gewalt ein Loch durch die Wand.

Aus dem Verkaufsraum des Juweliers erbeuteten sie mehrere Uhren und Ketten und entkamen anschließend unerkannt. Bei dem Versuch einen Tresor zu öffnen, scheiterten die Einbrecher allerdings und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.




Bereits im September letzten Jahres kam es hier zu einem Einbruchsversuch. Damals scheiterten die Täter direkt schon an der speziell gesicherten Stahltüre des Geschäftes und richteten rund 5.000 Euro Schaden an.

Die Kripo Bayreuth bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat im Zeitraum von Samstag, 17 Uhr, bis Montag, kurz nach 9 Uhr, Wahrnehmungen bei dem Juweliergeschäft in der Maximilianstraße neben der Spitalkirche gemacht?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Zeugen werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0951/506-0 in Verbindung zu setzen.




Einbruch in Bayreuther Juweliergeschäft scheiterte

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten