Schülerin (13) angefahren und geflüchtet

BAYREUTH. Zum Glück nur oberflächliche Verletzungen erlitt eine 13-Jährige am Mittwochmorgen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in der Bahnhofstraße. Die Polizei sucht nach Zeugen und dem bislang unbekannten Fahrer des Wagens.




Gegen 7.30 Uhr überquerte die 13-jährige Schülerin die Bahnhofstraße in der Nähe des Fußgängerüberweges, von Bahnhof aus kommend in Richtung IHK-Gebäude. Auf der Fahrbahn kam es zu einer Berührung mit einem schwarzen Kleinwagen. Der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin hatte vorher noch durch Hupen auf sich Aufmerksam gemacht, konnte den Anstoß jedoch nicht mehr verhindern.




Die Schülerin erlitt Prellungen am Bein und am Handgelenk. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer hielt an der Unfallstelle nicht an. Beamte der Polizei Bayreuth haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls sowie Unfallbeteiligte werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-2130 bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt zu melden.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten