Randale in Rother Asylunterkunft

Symbolbild
ROTH. Eine körperliche Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber rief in der vergangenen Nacht (13.03.2018) mehrere Polizeistreifen auf den Plan. Die Beamten nahmen in diesem Zusammenhang einen 22-jährigen Mann fest.




Der Sicherheitsdienst der Unterkunft in der Straße der Heeresflieger verständigte gegen 01:15 Uhr die Polizei, weil es zwischen mehreren Bewohnern zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Zwei Männer (22 und 34 Jahre) hatten im Verlauf einer Streitigkeit mit Stöcken auf einen 32-jährigen Mitbewohner eingeschlagen und diesem hierbei diverse Verletzungen zugefügt.

Gegenüber den eingetroffenen Streifenbesatzungen verhielt sich der 22-jährige Tatverdächtige weiterhin aggressiv. Er filmte die Beamten mit seinem Mobiltelefon, sprach diverse Beleidigungen aus und ging schließlich sogar auf die Polizisten los. Diese überwältigten den renitenten Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Festgenommene deutlich alkoholisiert war.




Gegen die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Zudem muss sich der 22-jährige Tatverdächtige für sein Verhalten gegenüber den Polizeibeamten unter anderem wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Die zuständige Staatsanwaltschaft beantragte Haftantrag gegen den Festgenommenen und lässt diesen im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorführen.





Ersten Kommentar schreiben

Antworten