Zweimal in Würzburger Sozialwerk eingebrochen

Symbolbild

WÜRZBURG. Über das Wochenende brach ein bislang unbekannter Täter in eine soziale Einrichtung ein und entwendete die Trinkgeldkasse. Die Kriminalpolizei Würzburg nahm die Ermittlungen auf und sucht nun nach Zeugen. In der Nacht zum Dienstag wurde erneut in das Sozialwerk eingebrochen und dadurch nochmals Sachschaden verursacht. 




Eine Mitarbeiterin des Sozialwerks in der Erthalstraße stellte am Montagmorgen einen Einbruch in den Werkstattladen fest und verständigte die Polizei. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass ein bislang unbekannter Täter im Laufe des Wochenendes eine Fensterscheibe eingeschlagen und sich so Zugang zum Laden verschafft hatte. Aus dem Inneren entwendete der Einbrecher die Trinkgeldkasse mit Münzgeld im Wert von 40 Euro. Der Sachschaden durch die eingeschlagene Glasscheibe beläuft sich auf rund 500 Euro und übersteigt den Entwendungsschaden somit um ein Vielfaches.



Noch in den anschließenden Nachtstunden zum Dienstag schlug ein bislang unbekannter Täter eine Scheibe zu den Büroräumen des Sozialwerks ein, um ins Innere des Gebäudes zu gelangen. Das Zimmer wurde von dem Einbrecher durchsucht und ein Schrank gewaltsam aufgebrochen. Hierdurch entstand der gemeinnützigen Einrichtung erneut ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1000 Euro. Ein eventueller Beuteschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet nun Zeugen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten