Wohnhausbrand fordert Einsatzkräfte in Rödental

Symbolbild

RÖDENTAL, LKR. COBURG. Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Polizei beschäftigt seit dem Dienstagmorgen ein Dachstuhlbrand im Ortsteil Einberg. Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen und es entstand nur Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.




Gegen 8.30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses im Wohngebiet von Einberg ein. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren und die Polizei Neustadt bei Coburg eilten zum Brandort. Alle Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an (12 Uhr), die Feuerwehr setzt unter anderen zwei Drehleitern ein.



Aufgrund der massiven Rauchentwicklung werden die Nachbarn gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Aufgrund der zahlreichen Einsatzfahrzeuge sind die Zufahrtsstraßen in unmittelbarer Nähe derzeit gesperrt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Brandfahnder aus Coburg ermitteln derzeit über die Ursache des Feuers.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten