Nach Fastnachtsumzug: Unbekannter löst Feueralarm im Hauptbahnhof aus

ASCHAFFENBURG. Nach dem Aschaffenburger Fastnachtsumzug hat am Sonntagnachmittag (11. Januar) ein Unbekannter Feueralarm im Hauptbahnhof ausgelöst und dadurch eine vorübergehende Räumung des Bahnhofs verursacht. Die Bundespolizei ermittelt wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen und bittet um Zeugenhinweise.




Einen schlechten und zugleich strafbaren Scherz erlaubte sich am Sonntagnachmittag im Anschluss an den Aschaffenburger Fastnachtsumzug ein Unbekannter im Hauptbahnhof. Der oder die Unbekannte betätigte gegen 17 Uhr in der Bahnhofshalle im Bereich der Rossmannfiliale einen an der Wand angebrachten Feueralarmknopf und zerbrach hierbei auch die Sicherungsscheibe.




Bundespolizisten räumten daraufhin die Bahnhofshalle. Ein automatisch alarmierter Löschzug der Feuerwehr stellte anschließend den Alarm ab, worauf der Bahnhof gegen 17:15 Uhr wieder freigegebene werden konnte. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise. Wer sachdienliche Hinweise geben kann meldet sich bitte unter 0931 / 322 59 0.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten