Diebesgut in Waschmaschine versteckt

Foto: Polizei

BAD NEUSTADT, LKR. RHÖN-GRABFELD. Einen nicht alltäglichen Erfolg konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Neustadt am Freitagnachmittag verbuchen. Im Fahrzeug eines 55-Jährigen konnte, in präparierten Verstecken, eine Vielzahl von Diebesgut aus Baumärkten sichergestellt werden. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.




Nachdem sich ein Mann am Freitagnachmittag verdächtig in einem Bad Neustadter Baumarkt verhalten und anschließend geflüchtet war, konnte er im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung in Bad Neustadt festgestellt und anschließend festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des benutzten Fahrzeugs konnten in einem speziell hierfür präparierten Haushaltsgroßgerät zahlreiche neuwertige Elektrowerkzeuge und andere hochwertige Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 7.000 Euro aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin wies der Pkw einen doppelten Fahrzeugboden auf, in dem sich ebenfalls Diebesgut befand.




Aktuell konnte der Fahrzeugführer bereits mit mehreren Diebstählen aus Baumärkten in Bad Neustadt, Gemünden a. Main und Frammersbach in Verbindung gebracht werden. Auf Grund der Menge des aufgefundenen Diebesgutes muss von weiteren Tatorten ausgegangen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Der 55-Jährige Fahrzeugführer wurde vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Samstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt. Dieser ordnete wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Dieser sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten