Bayreuth: Veterinäramt beschlagnahmt 29 Kaninchen aus schlechter Haltung

Symbolbild

BAYREUTH. Wie das Veterinäramt und das Amt für öffentliche Ordnung, Brand- und Katastrophenschutz in Bayreuth mitteilen, wurde am heutigen Mittwoch, 21. Februar, eine Kaninchenhaltung im Bayreuther Stadtgebiet beendet, in der die Tiere unter sehr schlechten Haltungsbedingungen zu leiden hatten.




29 Kaninchen habe man noch am gleichen Tag aus dem Anwesen geholt. Sie konnten dank der tatkräftigen Unterstützung und Koordinierung des Deutschen Tierschutzbundes in Tierheimen in Coburg, Kulmbach, Bayreuth, Pfaffengrün, Wunsiedel und Regensburg untergebracht werden. Das Veterinäramt dankte dem Tierschutzbund, den Tierheimen und auch den beteiligten praktischen Tierärzten für die tatkräftige Unterstützung. Auf den Tierhalter kommen nun einige Verfahren zu.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten