Schulkind (10) angefahren und geflüchtet

Foto: Archiv

PARSBERG.  Am Dienstag, 09.01.2018, um 17.10 Uhr, wurde ein zehnjähriger Junge beim Überqueren der Fahrbahn in der Dr.-Boecale-Straße von einem bislang unbekannten Pkw-Fahrer angefahren. Dieser hatte sich aus dem Staub gemacht. 




Das Schulkind befand sich auf dem Nachhauseweg von der Dr.-Nardini-Schule in Richtung Bahnhof, als ein vermutlich blauer Pkw die Dr.-Boecale-Straße aus Richtung Hohenfelser Straße entlang fuhr und den Jungen(10) übersah. Nach dem Zusammenstoß mit dem Schulkind stiegen anscheinend zwei Männer aus dem ursächlichen Fahrzeug aus, begutachteten den Schaden an ihrem Fahrzeug und ließen den Jungen, ohne weitere Maßnahmen zu veranlassen, an der Unfallstelle zurück.



Den Angaben des Jungen nach mussten auch noch weitere Pkw`s an der Unfallstelle anhalten. Glücklicherweise hielten sich die Verletzungen mit Prellungen am gesamten Körper im Hinblick auf das Schadensereignis noch in Grenzen. Daher bittet die Polizei diese möglichen Zeugen des Unfalls, sich bei der Inspektion in Parsberg, Tel.: 09492/9411-0, zu melden, um sachdienliche Angaben bezüglich des Unfallverursachers zu tätigen. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Flüchtigen wurde eingeleitet und Beweismittel werden ausgewertet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten