Nach Abschiebetumulten an Nürnberger Berufschule: Polizei sucht Flaschenwerferin

NÜRNBERG. Wie bereits mehrfach berichtet, kam es am 31.05.2017 am Berliner Platz vor einer Berufschule zu Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen und der Polizei. Hintergrund war die damals bevorstehende Abschiebung eines Asylbewerbers. Nun fahndet die Polizei nach einer Flaschenwerferin. 



Im Rahmen der Ermittlungen gegen mehrere unbekannte Täter führte die Auswertung vorhandenen Videomaterials auf eine Frau, die nach bisher vorliegenden Erkenntnissen dringend tatverdächtig ist, bei der Auseinandersetzung eine Wasserflasche an den Kopf eines Polizeibeamten geworfen zu haben.

Der Beamte wurde verletzt, blieb aber dienstfähig. Mit Beschluss des Amtsgerichtes Nürnberg wurde nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer +49 911 2112-3333.







Linksautonome sollen Schülerdemo überlaufen haben – Afghane drohte am Ende mit Massenmord

 



Ersten Kommentar schreiben

Antworten