Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Symbolbild

NÜRNBERG. Beamte der PI Nürnberg-West nahmen gestern Abend (09.01.2018) in Nürnberg-Schniegling einen mutmaßlichen Einbrecher fest. Der Mann musste letztlich in ein Krankenhaus gebracht werden.

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Brettergartenstraße kam es in den vergangenen Tagen mehrfach zu Diebstählen und Einbrüchen. Der Mieter führte zunächst eigene Ermittlungen durch, bis er gestern gegen 19:30 Uhr einen weiteren Bewohner des Hauses dabei antraf, als er über die Terrassentür in die Räume einstieg. Sofort verständigte er die Polizei.




Der Beschuldigte, ein 34-jähriger Nürnberger, musste nach seiner Festnahme wegen seines gesundheitlich schlechten Zustandes in ein Klinikum gebracht werden. Die Sachbearbeitung in diesem Fall übernahm das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Die Beamten prüfen nun, ob er für weitere Fälle gleichgelagerter Art in Frage kommt.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten