Gewalttat in Forchheim: 29-Jähriger in Haft

Symbolbild

FORCHHEIM. Weil er seine 29 Jahre alte Lebensgefährtin am Mittwochabend gewürgt und getreten haben soll, sitzt nun ein 42-jähriger Forchheimer wegen gefährlicher Körperverletzung in Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag vor. 




In der gemeinsamen Wohnung in der Eggolsheimer Straße kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Lebenspartnern. Im Verlauf des Streites beleidigte die Frau offensichtlich ihren Freund, weshalb er unvermittelt die 29-Jährige angriff. Er würgte seine Freundin, so dass sie keine Luft mehr bekam. Außerdem trat er ihr mit den Füßen und Knien gegen den Kopf. Des Weiteren zog der 42-jährige ihr an den Haaren und schlug ihren Kopf anschließend auf den Boden.




Die von Nachbarn alarmierte Polizei konnte den Angreifer festnehmen. Nach seiner Festnahme brachten die Beamten den stark alkoholisierten Täter zur Polizeiinspektion Forchheim. Bei dem Transport in die Haftzelle setzte sich der Forchheimer gegen die Einsatzkräfte zudem zur Wehr und beleidigte die eingesetzten Beamten. Die 29 Jahre alte Frau erlitt bei dem Angriff schwerere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Kopfes und Halses und kam daher zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den 42-Jährigen übernommen. Am Donnerstag erging gegen den Beschuldigten durch den Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hatte Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten