Einbrecher hinterlassen beträchtlichen Sachschaden  

Symbolfoto

 

BURGKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS. Einen beträchtlichen Sachschaden, aber eine geringe Tatbeute, das ist die Bilanz eines Einbruchs in ein Fliesengeschäft im Stadtteil Weidnitz am Mittwochabend. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen.




Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripobeamten machten sich die bislang noch unbekannten Einbrecher am Mittwoch, in der Zeit von zirka 21 Uhr bis etwa 23 Uhr, in der Fliesenfirma in der Straße „Klausenhof“ zu schaffen. In den Büros der Stockwerke brachen sie die Schränke und Schubladen auf und nahmen sich anschließend den Tresor vor. Nach einiger Zeit und massiver Gewaltanwendung, gelang es den Tätern den großen Safe zu öffnen.

Allerdings mussten sie feststellen, dass sich kein Bargeld darin befand. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Einbrecher in dem Firmengebäude etwa 500 Euro erbeuteten, bevor sie anschließend unerkannt entkommen konnten. Sie hinterließen einen Sachschaden von zirka 50.000 Euro.




Zeugen, die am Donnerstag, insbesondere im Zeitraum von etwa 21 Uhr bis zirka 23 Uhr, bei dem Fliesengeschäft in der Straße „Klausenhof“ oder in der Umgebung Wahrnehmungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten