Wohnhauseinbrüche in Höchstadt an der Aisch

HÖCHSTADT AN DER AISCH. Noch Unbekannte sind am Samstag (02.12.2017) in zwei Einfamilienhäuser in Höchstadt an der Aisch eingebrochen. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Hinweise.

Einer der Einbrüche ereignete sich zwischen 12:00 Uhr und 19:45 Uhr in der Albrecht-Dürer-Straße. Die Täter drangen über ein aufgehebeltes Fenster in das Wohnanwesen ein, durchstöberten sämtliche Räume nach Wertsachen und entwendeten sowohl Goldschmuck als auch Münzen. Beim zweiten Fall im Bechhofener Weg wurde hingegen keine Beute gemacht. Die Täter gelangten zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr über einen Wintergarten zwar ebenfalls ins Haus, haben dort aber nichts entwendet.




Das zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der (0911) 2112 3333 beim Hinweistelefon zu melden. Die Beamten richten dabei ihr Augenmerk auch schon auf die Tage vor den Einbrüchen, denn eventuell haben die Täter das Gebiet bereits im Vorfeld ausbaldowert.

Erst am vergangenen Montag (27.11.2017) machten sich zwei junge Männer in der Wohnsiedlung verdächtig, in der sich auch die Albrecht-Dürer-Straße befindet. Das orientalisch anmutende Duo trug Kopfbedeckungen aus Stoff und gab sich in der Richard-Strauß-Straße als Reifenverkäufer aus.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten