Unfassbar: Schon wieder eine Katze beschossen

Foto: Archiv

ARZBERG, LKR WUNSIEDEL. Schon wieder eine Tierquälerei. Im oberfränkischen Arzberg wurde eine Katze beschossen. Als das Tier zu seiner 63-jährigen Besitzerin kam, stellte diese eine blutende Kopfwunde fest.




Der Grund dafür wurde im Rahmen einer Operation bei einer Tierärztin schnell gefunden. Der Kater hatte ein Projektil im Kopf. Vermutlich von einer Luftdruckwaffe. Offensichtlich hatte eine bislang unbekannte Person auf das Tier geschossen. Zeugen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, dies der Polizeiinspektion Marktredwitz unter Tel. 09231/9676-0 mitzuteilen.



Ersten Kommentar schreiben

Antworten