Pkw-Aufbruchserie in Würzburg geklärt

WÜRZBURG. Am Mittwochabend nahmen Beamte der Würzburger Polizei einen Tatverdächtigen fest, dem die Staatsanwaltschaft Würzburg vorwirft, im März diesen Jahres mehrere Pkw in Würzburg aufgebrochen und aus diesen mobile Navigationsgeräte entwendet zu haben. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft.




Wie berichtet, wurden von März bis April diesen Jahres zahlreiche Pkw in Würzburg aufgebrochen und aus diesen jeweils mobile Navigationsgeräte und private Wertgegenstände entwendet. Nach langwierigen und umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg konnte letztlich in Zusammenarbeit mit der litauischen Polizei ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Kriminalbeamten stellten in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg Tatzusammenhänge in achtzehn Fällen her und konnten somit drei Aufbruchserien aufklären.



Die Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte im Anschluss hieran bereits im November einen Haftbefehl gegen den 26-Jährigen wegen Diebstahls in Tateinheit mit Sachbeschädigung in acht vollendeten und zehn versuchten Fällen. Am Mittwochabend konnten Einsatzkräfte den aus Litauen stammenden Mann in Würzburg festnehmen. Der Beschuldigte sitzt nun nach richterlicher Eröffnung des Haftbefehls in Untersuchungshaft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten