Mutmaßlichen Einbrecher ermittelt

SCHILLINGSFÜRST, LKR ANSBACH. Wie am 19.03.2017 berichtet, brachen bislang Unbekannte im Zeitraum vom 18.03.2017 bis 19.03.2017 in zwei Einfamilienhäuser in Schillingsfürst (Lkrs. Ansbach) ein. Eine DNA-Spur führte nun zu einem mutmaßlichen Tatverdächtigen.




Die zunächst Unbekannten verschafften sich jeweils über ein Fenster Zugang zu den Anwesen im Bildeichenweg. Hierbei entstand Sachschaden in Gesamthöhe von circa 1500 Euro. Aus den Anwesen entwendeten die Einbrecher Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro.

Durch eine vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken am Tatort gesicherte DNA-Spur konnte nun ein 48-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Der serbische Staatsbürger ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten