Gewächshaus niedergebrannt

Symbolbild: Florian Kostanzer

 

ASCHAFFENBURG / LEIDER. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Montag im Gewächshaus einer Gärtnerei ein Feuer ausgebrochen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen.




Kurz vor 12.00 Uhr war die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung am Einsatzort in der Darmstädter Straße eintraf, stand das Gewächshaus bereits im Vollbrand. Zwischenzeitlich drohten die Flammen auch auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten den Brand jedoch schnell im Griff, sodass Schlimmeres verhindert werden konnte.

Während des Einsatzes war die Kohlenkaistraße komplett gesperrt. Die Darmstädter Straße war kurzfristig nur einspurig befahrbar. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht. Wie das Feuer ausbrechen konnte ist ebenso wie die Schadenshöhe Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen, die von der Aschaffenburger Kripo geführt werden.







Ersten Kommentar schreiben

Antworten